Dienstag, 26. Juli 2016

Hosenparade - die Zweite!

Natürlich musste bei der herbstlichen Hosengrundausstattung auch ein Täschling her!
Und nachdem der Jeanstäschling des Zauselzauers zu einem viel getragenen Basicteil wurde, 
gabs auch für den Superduck einen Täschling aus Stretchjeansstoff.


Während ich beim Vorderteil eine weiße Paspel eingenäht habe,
hab ich bei der Passe hinten einen Jerseystreifen (aus dem Sternenstoff) eingenäht.



Und da ich bei snaply grad einen weiß - rot -gestreiften Stoff bestellt habe - die haben bis Donnerstag -15% auf alles, auch nicht blöd ;-) - kommt da bestimmt noch das passende Shirt dazu! :-)

Schnitt: Täschling 1.0 - etwas vereinfacht, da ich vorne die Fakeknopfleiste weggelassen habe
Linked: creadienstag, kiddikram, made4boys, dienstagsdinge, cia

Alina

Sonntag, 24. Juli 2016

Buch des Monats - irgendwie anders!


1994 erschien dieser Klassiker und war in meinem Elternhaus ein gern vorgelesenes Buch.
Die Geschichte ist aber auch schön und vor allem die Bilder dazu machen dieses Buch zu einem must have!


Irgendwie anders lebt ganz alleine auf einem Berg,
er ist anders als die andern und die, die sagen ihm das auch bei jeder Gelegenheit.
Er weiß, dass er anders ist und doch versucht er die Sachen genauso zu machen wie die anderen, damit er dazugehört.
Dass das nicht gelingt ist klar.
Bei dem Versuch so zu sein wie alle anderen übersieht er beinahe, dass er ja gar nicht der einzige ist, der irgendwie anders ist...


Natürlich checkt er es dann doch noch rechtzeitig, und findet einen Freund!
Einen, der auch irgendwie anders ist.

Auf Grundlage dieses Buches hat sich irgendjemand gedacht, hm, da könnt ich doch nette Videos draus machen. Auf youtube hab ich die gefunden, da mal reingeschaut und, weiß nicht, nein.
die kann ich euch nicht empfehlen.
Sie sind jetzt nicht grottenschlecht, doch an das Buch kommen sie nicht heran und ich find sowieso, dass mans gut sein lassen soll, wenn es gut ist.
Und das Buch, das ist gut!!!
Da brauchts keine Videos dazu, die vermutlich lediglich vom Erfolg des Buches profitieren wollen.

So ihr lieben, dann saust mal los zum Buchhändler eures Vertrauens,
eure Kinder freuen sich bestimmt über dieses Buch.

Bei uns sucht es sich aktuell der Superduck regelmäßg aus, um es abends vorgelesen zu bekommen.
Also so Anfang Kindergartenalter, ich glaub das passt für dieses Buch hervorragend!!

bis bald
(dann zeig ich euch die nächste Hose :-) )
Alina

Samstag, 23. Juli 2016

Hosenparade - die Erste!

Wie ich euch vor gut einer Woche angekündigt habe,
gibts nun eine Reihe von Hosen, die ich euch zeigen will.

Den Anfang macht eine mini chill@home.
Ich muss ehrlich sagen, dass ich von dem Schnitt als er rauskam so gar nicht angetan war.
Schon wieder so eine Hose?
Paspel ... ja nett.
Im Schritt hängt sie so weit runter...
nein... muss nicht sein.

Dann hab ich aber ein Modell gesehen, das mir echt gut gefallen hat und als dann makerist wieder mal eine 2Euro Aktion hatte, hab ich das ebook gekauft.
Ist dann nicht soooo tragisch, wenns nicht der Burner ist.


Die Hose ist sowohl für Jungs, als auch für Mädls tragbar.
Sie kommt in den Größen 80 - 176 daher und kann aus allen dehnbaren Stoffen genäht werden.
Durch die Passe vorne und hinten könnten Paspel verarbeitet und Stoffe kombiniert werden.
Seitliche Eingrifftaschen ermöglichen es zusätzlichen einen farblichen Akzent zu setzen.
Die Hose ist bei den Beinen unten etwas enger geschnitten, was mir sehr gut gefällt.


Ganz generell hat der Praxistest meine vorgefasste Meinung nicht bestätigt.
Im Gegenteil: ich bin sehr angetan von dem Schnitt!
Wie auf dem oberen Bild gut zu erkennen ist, habe ich statt eines Bündchens mit Gummi einen bunten Gummi als Bund angenäht.


Tja, was soll ich sagen???
Mir taugt die Hose seeehr! So sehr, dass ich gleich nach Fertigwerden dieses ersten Modells noch eine zweite genäht habe! ;-)
Die ist natürlich Bestandteil der Hosenparade!


Und während ich meinen Sohn am Bild in die Ferne blicken lasse,
werde ich mich heute mit meinem Ältesten auf die Burg Clam begeben.
Es wird Zeit für sein erstes Konzert!! :-)
Und da darf es ruhig eine Größe wie Neil Young sein, die ihn in die Welt der Livemusik einführt! :-)

Genießt euer Wochenende!
Alina

Schnitt: minichill@home von muckelie

Mittwoch, 20. Juli 2016

Ausgedient

Manchmal muss ich einen Schnitt mehrmals nähen,
um dann zu erkennen, dass er eigentlich nicht das ist, was ich suche/möchte/erwarte.

Es gibt da einen Overall, der nennt sich Jumpi. 
Mit i.
Bei den vielen Schnittmustern ist die Schreibweise mittlerweile schon echt wichtig.

Egal, auf jeden Fall gibt es ihn in zwei verschiedenen Breitenvarianten.
Einmal für feste und einmal für zarte Kinder.
So mit Herz und Stern halt.

Ich habe diesen Jumpi letztes Jahr für alle meine Kinder genäht.


Alle drei haben ihn viel getragen.
Grad bei meinem ältesten Sohn hat mich das recht gefreut.

Daran hab ich mich die Tage erinnert und gleich für die kleine Bachnixe einen jumpi genäht.

Jetzt seht selbst:


Auch dieses Modell kurzbeinig und mit Druckknöpfen an der Schulter zum Verschließen.




Und hier sieht man das, was mir nicht gefällt recht gut.
Obwohl ich die Beinbündchen schon merklich verengert habe, schlabbert das schon noch ganz schön.
Zudem ist die Form des Jumpis - wie er unten rum gebogen ist - recht witzig.
Es schaut ein wenig komisch aus.
Der Einteiler passt zwar von der Länge am Oberkörper her gut,
sonst ist er jedoch unförmig.

Da greif ich zukünftig zu einem anderen Schnitt.


Alina

Samstag, 9. Juli 2016

Freudentag!

Schnell schnell muss ich euch noch unbedingt etwas zeigen!!!

Etwas Zuckersüßes zu dem wohl schönsten Anlass, den es gibt.
Eine neue Erdenbürgerin gilt es zu begrüßen!!
Meine Freundin ist zum zweiten Mal Mama geworden, und sie hat es sich auch diesmal wieder nicht nehmen lassen sich vom Geschlecht des Kindes überraschen zu lassen.

Diesmal fiel es mir sehr leicht was zu nähen, hatte ich doch noch diese Birch Schätze (allerfeinste Gots Bioqualität!) rumliegen.
Nicht mehr viel doch grade genug für ein zwergiges Set.


So konnte ich endlich die neue Mütze von aefflyns ausprobieren.
Leck ist die süß!!!
Zuckersüß!!!


Eine weitere Premiere für mich war das Trotzkopfshirt von Schnabelina.
Ebenfalls ein Freebook, genau wie die Mütze.


Und weil ihr die monkey pant an meiner kleinen Bachnixe so gut gefallen hat, 
war sowieso klar, dass es die für untenrum geben würde.

Zusammen sieht es dann so aus:


Ich hoffe es passt der kleinen Dame.
Ich freue mich schon darauf sie kennenzulernen,
vorher darf/muss ich jedoch noch eine Woche weg - die Arbeit ruft!
Ergo mach ich mal ein wenig Pause.
Blogpause zumindest.

Wenn ich wieder zurück bin, gehts los mit einer Hosenparade, 
denn da der Superduck ja jetzt ein richtiger Bursch ist, 
der Kindergartenstart kurz bevor steht und vom großen Bruder in 104 nicht mehr viel übrig ist 
(da fängts dann an, dass alle langen Hose an den Knien durchwetzen),
hab ich Altbewährtes und auch Neues genäht.
Ihr dürft gespannt sein, ich bin mit den Ergebnissen recht zufrieden! :-)

Habts eine feine Zeit, genießts die Ferien,
bis übernächste Woche
Alina

Schnitte: MiniFlip von aefflyns, Trotzkopf von Schnabelina, Monkey Pant von KID5

Mittwoch, 6. Juli 2016

In echt jetzt!

Ich sags euch, der Sommer ist da und wir quasi nur noch draussen.
Baden, Rad fahren, gartln, etc.
Nicht dass ich dabei nicht zum Nähen käme, ich nähe irre viel und lauter tolle Sachen, doch diese Computersitzerei freut mich grad recht wenig.

Weils aber ein feines Kleidungsstück geworden ist, das der Zauselzauer regelmäßig trägt
zeig ich euch gschwind die Bilder zum Jumpee.




Die Reaktionen waren bislang eher verhalten, im Sinne von "das ist ein Schlafgewand, oder?".
Ich weiß auch nicht, irgendwie schauts schon aus wie ein Schlafi, obwohl es als Untertagseinteiler gedacht war.
Woran es liegt, ich weiß es nicht!
Am Stoff?
Am Schnitt?
An der noch etwas großen Größe?
Vielleicht alles ein wenig zusammen.



Zum Schnitt sei gesagt:
Der Schnitt geht von 62 bis 140 und kann sowohl kurzärmelig, als auch langärmelig genäht werden. Zusätzlich gibts eine ärmellose und eine oben rum zum Binden Variante.
Auch diverse Beinlängen kommen im e-book vor sowie die Option den Unterteil als Rock zu gestalten. Schnittteile für Eingrifftaschen, als auch die Kängurutasche am Bauch sind auch mit dabei.
Zudem kann man das Teil mit einem Tunnelzug und Kordel um den Bauch nähen.
Das schaut sehr sehr nett aus und vermutlich bekommt der Jumpee dadurch einen etwas alltagstauglicheren Charakter und könnte sich somit vom Schlafoutfit distanzieren.
Mal ausprobieren, denn der Schnitt an sich gefällt mir recht gut.

Schnitt: Jumpee von NipNaps
Stoff: Mosca by LilaLotta Käfer
Linked: creadienstag, made4boys, zeig genähtes, kiddikram

Ach ja, und was ich schon seit Wochen hier auf meinem Blog verändern möchte
 - über den ich mir ohnehin Gedanken mach,
so nach dem Motto "bachnixen, quo vadis?"
Aber dazu mehr in einem anderen Beitrag, auf jeden Fall,
... was ich sagen möchte, ...um es kurz zu fassen,
....ich komm dann endlich mal auf den Punkt.
Also ... weil wir uns nun doch schon ne Weile kennen,
wobei ... .ihr mich besser als ich euch ... egal,
und weils einfach Zeit ist,
will ich mich dann doch mal so ganz in echt vorstellen:

Ich heiße Alina! :-)

Ich wünsch euch einen feinen Tag, genießt was immer ihr tut,
Alina!