Dienstag, 31. Januar 2017

Was tun, wenn...

... das Internet nicht mehr funktioniert?
Der Computer seinen Geist aufgibt?
Die Nähmaschine zur Reparatur muss/darf?

Hmpf! Grmml!

Zuerst hab ich mich recht über meine eigene Abhängigkeit geärgert,
um es dann mit den Anonymen Alkoholikern
 (genauer gesagt ihrem Leitspruch) zu versuchen:
akzeptiere die Dinge, die du nicht ändern kannst!

Also hab ich die letzten 3 Wochen ohne nähen, bloggen etc. verbracht.
Stattdessen war ich rodeln, stundenlang.
Zudem hab ich mich in Bernhard Aichner und seine spannende Trilogie verliebt.
Mein Crosstrainer (in Kombination mit Daniel Craig *g*) motiviert mich zu sportlichen "Höchstleistungen" :-)
und mit den Kindern spiele ich viiiel (sehr viel) memory und wir bauen Burgen, was das Zeug hält!

Jetzt steht da ein neuer PC und das Internet geht. Heute zumindest. 




Das Autumn Forest Shirt ist grad wirklich mein Lieblingsshirtschnittmuster für meine kleine Bachnixe.
Wie hier und hier schon gezeigt, es schaut einfach nett aus, ist ein lässiges Basicteil und ratzfatz genäht.


Bis bald (?) ;-)
Alina


Dienstag, 17. Januar 2017

Divided basket

Heute zeige ich euch ein Herzensprojekt von mir.
Etwas, das ich schon ewigst nähen wollte und unbedingt nähen wollte und ja bald und und und..

..und lange Zeit waren inch und die englischsprachige Anleitung eine unüberwindbare Hürde.
Jetzt nicht mehr und ich kann sie jedem nur empfehlen!!
Das divided basket pattern von noodlehead:


Es ist gar nicht schwer.
Überhaupt nicht.
Es dauert eine Weile, das schon, von daher macht es durchaus Sinn, wenn man sich gleich zwei Teile zuschneidet. Dann gehts in einem.
Doch das e-book ist leicht zu verstehen und das Ergebnis - genaues Arbeiten vorausgesetzt (eh klar, bei Baumwollstoffen) - macht dir sicher Freude.
Mir jedenfalls taugen meine beiden sehr!!!

Die, die ich euch heute zeige ist als Hüterin der Overlockkonen im Einsatz und hat dafür die ideale Größe!


Das Utensilio wird innen mit einer Unterteilung genäht.
Vorne können optional zwei kleine Fächer mitgenäht werden.
Als praktischer Stauraum und zudem schauts fesch aus,
 weil sich dadurch lässig Stoffe kombinieren lassen.
Henkel oder Gurtbänder an den Seiten runden das Utensilio ab.

Was mir besonders taugt, ist die Größe!
Da passt wirklich was rein.
Man kann es - ganz klassisch - als stylishe Windelaufbewahrung verwenden,
aber auch für Strumpfhosen, Socken, Nähutensilien, Puppengewand, .... ich glaub die Liste ist ewigst lang - können sie wunderbar zum Einsatz kommen.

Ich hab in diesem Fall einen günstigen und stabilen Ikeastoff mit den Katzen von Lotta jandsdotter kombiniert. 
Das divided basket pattern gibts for free und zwar hier.




Alina


Dienstag, 10. Januar 2017

Taschen Sew along - Stoffbeutel

Als ich den Taschen sew along dieses Jahr gesehen habe,
habe ich (wieder) damit geliebäugelt.
Mir gefällt die Idee eines sew alongs,
schließlich gibts da mehrere Näherinnen 
die sich mit dem gleichen/ähnlichen Nähprojekt  beschäftigen.
Ich habe eine gewisse Portion Druck,
 schließlich will ich da ja mitmachen,
es soll ja zu einem bestimmten Zeitpunkt fertig sein.
Und es ist häufig eine gute Gelegenheit um endlich einen Anlass zu haben Projekte in Angriff zu nehmen, die schon lange schlummern.

Letztes Jahr hab ich mich über einen Taschen sew along jedoch noch nicht drübergetraut,
zu grün war ich noch hinter den Ohren.
Dieses Jahr mach ich einfach mit. 
Mal schaun wie oft und wo genau,
doch probieren geht ja bekanntlich über studieren.

Das Thema des Monats Jänner sind "Stoffbeutel".
Ah perfekt! Dachte ich sofort, schließlich will ich mir eh schon ewigst eine Einkaufstasche nähen.


Nicht dass ich keine Einkaufstasche hätte,
doch bei einem Einkauf für eine fünfköpfige Familie wandert erfahrungsgemäß mehr in den Korb/Wagen, als in ein, zwei klassischen Einkaufstaschen Platz haben.
Und so war ich bislang gerne vollgepackt, wie ein Esel (Korb, drei Einkaufstaschen, min. 1 Kind *g*) unterwegs.
Plastiksäcke zu kaufen vermeiden wir so gut es geht und so kam dieser neue "Alltagserleichterer" grade recht! :-)

Mit 48x55 cm hat riiiichtig viel drin Platz.
Ein kleines Fach vorne ist fürs Geldtascherl gedacht.
Die Schlüssel lassen sich an der Tascheninnenseite an einen eingenähten Ring knipsen.
Die Henkel als auch der Boden (zwecks Wasserabweisung) sind aus Kunstleder.
Der Knopf... jaaa, der Knopf... 


... praktisch, oder?

Ich freu mich, denn so ein Teil schwirrt mir schon lange im Kopf herum.
Und ich freu mich, weil ich damit beim Taschen sew along mitmachen kann! :-)

Schnitt: keiner, sind ja lediglich ein paar Vierecke

Husky


Weils ja eh grad so 10-15 Grad Minus hat draußen,
da darfs schon mal ein kurzes Shirt sein, oder? *g*

Der Sohn ist nicht sonderlich (sprich: erschreckend wenig) kälteempfindlich
und von daher war auch das Outdoorshooting kein Problem für ihn.
Im Gegenteil, er hatte eine riesige Freude dran.

Das Shirt - ein einfaches Raglanshirt (unten etwas verlängert, damit es im Sommer auch noch gut passt) hab ich mit einem zweifärbigen Plott versehen.
Der Sohn findets genial und ich... ich freu mich, dass Farben übereinanderplotten so einfach geht.


Alina

Dienstag, 3. Januar 2017

Steampunk


Mit gediegenen angenehmen Farben und einem Shirt,
das nach Kombinationsfreude verlangt starte ich ins neue Jahr!

Steampunkt nennt es sich und ist in der Ottobre 6/2015 zu finden.
Ich habe nach einem Schnitt für meinen Großen gesucht, der nicht soo gewöhnlich ist.
Dabei wurde ich bei all meinen SM, die ich auf meinem PC gesammelt habe NICHT fündig!
Hä?!
Echt jetzt?
Ja komisch, doch der Zauselzauer hat Vorstellungen wie ein Kleidungsstück sein soll und noch mehr wie es nicht sein soll.
Und nachdem es weder aufwendige Krägen (am besten gar keinen), noch eine Kapuze haben durfte,
fallen viele Schnitte weg. Leider.
Raglanshirts haben sich bewährt und mit der schrägen Unterteilung und den verschiedenen Stoffen wird das Shirt ganz klar zum Eyecatcher!


Die Passform ist gut, da gibts nix dran auszusetzen, 
lediglich an der Länge würde ich das nächste Mal noch was dazugeben.

So, und ich muss jetzt los, der Schnee wartet!!! :-)
Hach, es hat doch tatsächlich geschneit über Nacht,
also nix wie los!!

Alina

Schnitt: Steampunk aus der Ottobre 06/2015