Mittwoch, 1. Februar 2017

La Silla

Ach was freu ich mich, 
heut kann ich euch endlich ein neues Lieblingsteil zeigen!!!
Ich hab mir endlich ein Kapuzenkleid genäht.
Gefallen tun mir diese kuscheligen Sweatteile schon länger,
die Jahreszeit passt auch perfekt dazu
und als dann vor einer Weile eine Freundin von mir in einem Naketanopulli aufkreuzte, 
war klar: kann ich auch, will ich auch!! :-)





Der Stoff ist kuschelig weich (innen vor allem) und in einem schön dezenten Blau.
Dazu farblich passend gibts Kordeln und breit gestreiften Jersey für die Kapuzeninnenseite und die Tascheninnenseiten.
Als Eyecatcher: SnapPap!
Ja endlich kann ich euch mal ein Kleidungsstück zeigen, bei dem ich ein paar nette Details aus SnapPap geplottet habe!!


Zuerst hab ich mir ja sagen lassen, dass mein Plotter sicher kein SnapPap schneiden kann.
Das ginge nicht, dafür sei das Kunstleder zu dick.
Doch mit Messerstärke 9 und einer laaaangsamen Geschwindigkeit hat er ohne Probleme
Hühner (Schwalben, Ameisen, einen Ohnezahn) ausgeschnitten.



Der Schnitt nennt sich La Silla und stammt von Schnittgeflüster.
Eigentlich ist es ein Hoodieschnitt mit der Option auf Kapuzenkleid.
Ich find den Schnitt klasse: er sitzt gut, das e-book ist einwandfrei, die Kapuze taugt mir sehr, weil sei so schön groß ist und vorne überlappt.
Alle Kordeldetails werden so wie von mir genäht im e-book genau beschrieben.
Das Schnittmuster kommt in den Standardgrößen 34-54 daher und kann aus Sweat, Strick und Steppstoffen genäht werden. 
Zudem gibt es zwei verschiedene Pullilängenvarianten und verschiedene - z.T. lustige - Kapuzen/Kragenvarianten. 
So gibt es doch tatsächlich die Möglichkeit sowohl Kapuze als auch Kragen in einem zu nähen.
Schaut gar nicht so schlecht aus, auch wenn ich glaub dass es - sollte die Kapuze mal nicht am Kopf oben sein - wohl eher ein bisserl ein Gewurschtel ist.





Ich steh total auf mein Kapuzenkleid,
es ist einfach irre bequem zu tragen und mit dieser locker legeren Art sorgt es schnell mal dafür,
dass ich "richtig" angezogen bin.
Die unterschiedlichen Details machen es zu einem kleinen Hingucker und ich finde mit den großen Ösen schauts richtig professionell aus!



Zu den Hühnern,
tja, was soll ich sagen: seit ich welche im Garten halte weiß ich:
ich steh auf Hühner!
Deshalb haben sie nicht nur Platz beim Tascheneingriff und an der Kapuze gefunden,
... sondern


.... auch unter der Kapuze! ;-)

Mein neues Lieblings/Basicteil schick ich heute zu 

Ihr Lieben,
genießt euren Tag,
wir werden heute Geburtstagseinladungen basteln,
kaum zu glauben, aber wahr,
der Zauselzauer, jaja, er wird schon sieben Jahr!
(gut, dass ich keine Reimerin geworden bin:-) )

Alina

Kommentare:

  1. witzig, die Hühner unter der Kapuze, so kleine Details machen die selbstgenähten Dinge doch einfach noch charmanter! Dein ganzes Kleid gefällt mir sehr gut, und die Farbe steht Dir wunderbar. Viel Freude weiterhin in Deinem schönen Teil!
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Hey Alina,
    Deine la silla ist toll geworden!
    Ich bin auch schon lange am Überlegen, ob ich mir ein hoodiekleid nähen soll- aber dann wurde der Baucv immer dicker und dicker und jetzt kann ich glaub auch noch freie wochen warten :-D
    Die Farbe steht dir wirklich gut und die schönen snappap-Details machen neidisch ;-)
    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen
  3. Es ist großartig geworden! Diese vielen kleine Details! Toll!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Alina,
    bevor der blog eintrag jetzt noch weiter nach unten rutscht, muss ich jetzt mal anbringen, dass das Kleid cool geworden ist. Am allerbesten gefallen mir aber die Hühner!!! Sehr genial :-) lg Caroline

    AntwortenLöschen