Freitag, 3. März 2017

Birnenpyjama

Pyjames wurden bislang meist aus Restestoffen oder Fehlkäufen genäht.
Doch dann fiel mir auf, wie viel und wie dauernd meine Kinder ihre Pyjamas tragen.
An Wochenendtagen ohne Verpflichtungen gibts keinen driftigen Grund den Pyjama gegen ein anderes Gewand einzutauschen und so kommts schon mal vor, dass die Kleinen den ganzen Sonntag in ihrem gemütlichen Schlafgewand herumflitzen.

Für die kleine Bachnixe sind Pyjamas eine wunderbare Gelegenheit selbstständig zu sein,
denn diese befinden sich in einer Lade im Badezimmer und sind so für sie frei zugänglich.
Daher kann sie sich - wenn sie sich angepatzt hat, und leider auch immer wieder einfach so, weil das Fräulein grad Lust drauf hat - selber um/anziehen. 

Und weil das Schlafgewand in unserem Haus oft mehr ist als bloß ein Schlafgewand hab ich für das aktuelle Modell einen Stoff gewählt, der mir sehr gut gefällt.
Ein Klassiker - möchte ich meinen - sind die Apfel und Birnendesigns von Hamburger Liebe.
Oft gesehen und nie gekauft. 
Bis bei Rosmarie von sew nice ein Restmeter davon herumlag. :-)




Genäht hab ich wieder den day and night von nemada (Freebook).
Das Shirt ist aus einem petrolfarbenen Punktestoff - wo ich den her hab - keine Ahnung!


Und ja, sie hatte den Pyjama schon zwei Tage an, bevor wir Bilder machen konnten.
Sieht man wunderbar an den Zahnputzspuren vorne drauf! ;-)

Schnitt: day and night von nemada (Freebook)
Stoff: simply pears von HLL - gekauft bei sew nice (da ich den letzten Meter ergattert habe, ist der aus, aber es gibt noch simply apples)
Linked: kiddikram, cia, made4girls 

Alina

1 Kommentar:

  1. Moah, der ist total schön geworden. Und ja, bei uns ist es ähnlich und die Kinder lieben es, am Wochenende den ganzen Tag im Pyjama herum zu fetzen ;-)

    AntwortenLöschen