Dienstag, 2. Mai 2017

Romantische Goldfische

Wer glaubt so ein verlängertes Wochenende (Montag war in Österreich Staatsfeiertag) bringe vermehrte Gelegenheiten, um zu bloggen, der irrt gewaltig.
Denn: es war schön!
Ja, es hat mal nicht geregnet.
Im Gegenteil, eine kurze Hose war durchaus angebracht und die vereinbarte Fahrradtour ein voller Erfolg. 
Ich bin noch immer beeindruckt, dass der Superduck mit seinem 1-Gang - Radl die 20 kilometer so locker gepackt hat. Keine drei Stunden und wir waren bei den Großeltern zum Grillen! :-)
Ja, die Rückfahrt per Rad haben wir uns (vor allem den Jungs) erspart. 

Es gab jedenfalls genug zu tun am Wochenende und so gibts heute einen gschwinden Eintrag, denn es scheint nach wie vor die Sonne und wir müssen RausRausRaus! :-)

Doch vorher will ich euch noch erzählen, wie es mir diese Woche mit der Mamaliste gegangen ist.
Denn um ehrlich zu sein, werd ich die Punkte 8 und 13 nochmal in Angriff nehmen. ;-)
Gerade der Punkt keine Kritik an meinem Kind zu üben ist doch nicht so leicht wie gedacht.
Grade morgens, wenn wir - das gelingt uns leider noch nicht anders - etwas unter Zeitdruck stehen, kommt es zwischen mir und meinem Ältesten immer wieder zu Reibereien, weil dieser einfach nicht fertig wird mit seinem Frühstück, der Morgentoilette oder dem Schuhband binden.
Ganz egal, irgendwas ist immer.
Und dann kritisier ich ihn definitiv, ich treib ihn an, irgendwann werd ich laut und immer wieder mal starten wir dann etwas unglücklich in den Tag.
Also werd ich diese beiden Punkte im Hinterkopf behalten.
Mit den übrigen Vorschlägen gings mir ganz gut, die Nachricht wurde jedoch nicht von mir an mein Kind geschrieben, sondern umgekehrt. Herrliche, individuelle und aufhebenswerte Kurzbotschaften auf mit Knicken versehenen Post its haben mich sehr berührt! 




Zeigen will ich euch heute eine Ballonmütze Lena. Diese hab ich euch hier schon mal ohne Schirm gezeigt. Ich find sie mit Schirm noch süsser und dieses Teil wird von der kleinen Bachnixe grade viel getragen - der Stoff stammt von lillestoff und nennt sich Maria Fische.
Dazu ein schlichtes Raglankleidchen aus einem melierten Jersey. Den hab ich bei homemade by steffi gefunden. Davon gibt es viele verschiedene Farben und ich find die recht schön, diese melierten Stoffe.
Also schlichter Schnitt, schlichter Stoff, da darfs dann wohl noch ein wenig aufwendigerer Plott sein:



Mir taugen diese Fische sehr, sie wirken so bewegt, dynamisch. 
Ich hoffe mal, dass die Folie gut hält, denn um ehrlich zu sein, hab ich mit der Langlebigkeit der geplotteten Flexfolien meine Schwierigkeiten. 
Ja, es gibt welche, die halten. Woran das liegt, weiß ich nicht. Ich bügel sie auf, leg mich quasi auf das Bügeleisen drauf, damit ich so viel Druck wie möglich erzeuge und doch löst sich immer wieder mal wo eine Ecke ab und dann.... dann kannst du das Ganze vergessen!
Mit Flock passiert mir das höchst selten, bzw. erst nach seehr langer Zeit und seehr häufigem Waschen.
Wie gehts euch da?
Habt ihr Tipps für gute Folien?
Komm ich ohne Presse aus, wenn ich gscheite Ergebnisse möchte?


Schnitt: aus der Ottobre, Ballonmütze Lena
Plott: den hab ich unter "Goldfische silhouette" unter google Bilder gefunden

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen